for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht USA

MÄRKTE-US-Börsen auf Erholungskurs - Fluggesellschaften gefragt

Frankfurt, 07. Okt (Reuters) - Die Anleger an den US-Börsen haben den Schock über den Stopp im Verhandlungspoker um frische Konjunkturhilfen schnell verdaut. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte und der breiter gefasste S&P 500 kletterten am Mittwoch jeweils um 1,3 Prozent auf 28.106 beziehungsweise 3401 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 1,3 Prozent auf 11.304 Punkte.

Präsident Donald Trump hatte einen Tag nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus, in dem er wegen seiner Infektion mit dem Coronavirus behandelt worden war, überraschend die Verhandlungen mit den oppositionellen Demokraten über neue Konjunkturhilfen bis nach der Präsidentenwahl am 3. November verschoben. Allerdings pochte er kurz darauf auf ein 25 Milliarden Dollar Hilfspaket für Fluggesellschaften, das die Jobs von Zehntausenden Mitarbeitern sichern soll.

Die Aktien von Delta Air, American Airlines, United Airlines und JetBlue Airways stiegen zwischen 2,7 und 8,4 Prozent. “(Der Stopp der Gespräche über ein neues Konjunkturpaket) dürfte kaum der Auslöser für einen signifikanten Ausverkauf sein, da die meisten Marktteilnehmer ohnehin nicht damit rechneten, dass es vor der Wahl zu einem Abschluss kommt”, sagte Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Brokerhaus Axi Corp. Sollte aber kurz nach der Wahl kein Konjunkturpaket angekündigt werden, könnten die Investoren zunehmend nervös werden, dass die wirtschaftliche Erholung an Schwung verliere.

Aufwärts ging es für Aktien von Levi Strauss, die 1,7 Prozent zulegten. Der US-Jeans-Konzern schrieb überraschend wieder schwarze Zahlen. Zudem sind neue Ladenöffnungen geplant. Analysten hatten befürchtet, dass viele Shops wegen der Corona-Krise schließen müssen.

Reporter: Arjun Panchadar, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 für Politik und Konjunktur 030 2201 33702 für Unternehmen und Märkte

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up