for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht USA

MÄRKTE-Wall Street stabilisiert - Chipsektor im Blick

Frankfurt, 27. Okt (Reuters) - Nach dem jüngsten Kursrutsch tasten sich einige Anleger in den US-Aktienmarkt zurück. Wegen der weiter grassierenden Coronavirus-Pandemie und der nahenden US-Wahlen scheuten sich aber größere Engagements. Der US-Standardwerteindex Dow Jones und der breit gefasste S&P 500 notierten zur Eröffnung am Dienstag jeweils knapp im Minus bei 27.628 und 3399 Punkten. Der technologielastige Nasdaq legte dagegen ein knappes halbes Prozent zu.

Viele Investoren hätten die Präsidentschaftswahl von 2016 noch in schmerzvoller Erinnerung, sagte Anlagestratege Rodrigo Catril von der National Australia Bank. “Die Strategie muss daher heißen, Gelegenheiten am Wahltag zu ergreifen, statt sich im Vornherein zu positionieren.” Die Technologiebranche profitiere derweil von der Tatsache, dass sie von der Pandemie relativ wenig beeinträchtigt werde, sagte Rick Meckler, Partner beim Vermögensverwalter Cherry Lane. Kursgewinne der Index-Schwergewichte Apple, Amazon & Co. könnten den Gesamtmarkt ins Plus ziehen.

Unabhängig davon rückte der Chip-Sektor ins Rampenlicht. Der Halbleiter-Hersteller AMD will den Rivalen Xilinx für 143 Dollar je Aktie oder insgesamt 35 Milliarden Dollar schlucken. Die Titel des Anbieters von Chips für Rechenzentren stiegen daraufhin um 14 Prozent auf ein 15-Monats-Hoch von 130,40 Dollar. AMD-Papiere büßten dagegen knapp zwei Prozent.

Reporter: Hakan Ersen Redigiert von Alexander Ratz Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 für Politik und Konjunktur oder 030 2201 33702 für Unternehmen und Märkte.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up