for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht USA

MÄRKTE-Konjunkturdaten stützen Wall Street - Bilanzen im Fokus

Frankfurt, 29. Okt (Reuters) - Ein überraschend starkes Wirtschaftswachstum im dritten Quartal hat die US-Börsen am Donnerstag gestützt. Die Nervosität blieb angesichts der anstehenden US-Wahlen und der um sich greifenden Corona-Pandemie allerdings hoch. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte im frühen Handel 0,15 Prozent schwächer bei 26.480 Punkten, während der breiter gefasste S&P 500 0,2 Prozent auf 3277 Zähler zulegte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,5 Prozent auf 11.064 Punkte.

Die US-Wirtschaft hat nach dem Einbruch im Frühjahr wieder kräftig Boden gutgemacht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet im Rekordtempo um 33,1 Prozent und damit stärker als erwartet. “Dennoch wird es noch Zeit in Anspruch nehmen, bis der Vorkrisen-Wachstumspfad wieder erreicht werden kann”, kommentierte Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Die steigenden Corona-Zahlen dürften die Erholung zum Jahresende dämpfen.

Auch eine Welle von Firmenbilanzen hielt die Investoren in Atem. Aktien von Spotify gaben mehr als vier Prozent nach. Bei dem weltgrößten Musik-Streamingdienst kletterten die Erlöse im Quartal um 14 Prozent auf 1,98 Milliarden Euro. Analysten hatten allerdings mit zwei Milliarden gerechnet. Nach Börsenschluss werden die Marktschwergewichte Apple, Amazon.com und Alphabet Einblick in ihre Bücher geben.

Die Hoffnung auf einen raschen Marktstart eines Corona-Impfstoffkandidaten trieb die Aktien von Moderna um mehr als zwei Prozent an. Das Unternehmen habe kürzlich die Aufnahme des letzten Probanden in die entscheidende Wirksamkeitsstudie mit dem Impfstoff mRNA-1273, die insgesamt 30.000 Teilnehmer umfasst, abgeschlossen. Erste Daten aus der Studie würden für November erwartet.

Reporter: Medha Singh, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 für Politik und Konjunktur 030 2201 33702 für Unternehmen und Märkte

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up