Reuters logo
MÄRKTE-Banken ordern bei EZB geringfügig mehr Geld
24. Oktober 2017 / 09:52 / in einem Monat

MÄRKTE-Banken ordern bei EZB geringfügig mehr Geld

Frankfurt, 24. Okt (Reuters) - Beim wöchentlichen Tender haben 38 Banken am Dienstag bei der EZB 5,3 Milliarden Euro geordert. Das ist etwas mehr, als am Mittwoch mit 3,8 Milliarden Euro fällig werden - aber deutlich weniger als in der zweiten Oktober-Woche, als insgesamt 21,3 Milliarden Euro abgerufen worden waren. Das hatte Spekulationen über möglichen Liquiditätsbedarf spanischer und katalanischer Banken im Zusammenhang mit der politischen Krise wegen des Unabhängigkeitsstreits ausgelöst. Die EZB veröffentlicht keine Daten darüber, welche Summen sie einzelne Banken bei den Tendern zuteilt.

Von Reuters befragte Geldhändler hatten für diese Woche mit einem Volumen von vier Milliarden Euro gerechnet. Am Mittwoch können sich Banken zudem für drei Monate bei der EZB Geld leihen. Händler rechnen im Schnitt mit einem Volumen von rund drei Milliarden Euro. Fällig werden 2,9 Milliarden Euro.

Reporter: Andrea Lentz; redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below