June 16, 2020 / 3:16 PM / a month ago

Schweizer Börse springt wieder über 10.000 Punkte

Zürich, 16. Jun (Reuters) - Hoffnungen auf zusätzliche Liquiditätsspritzen der US-Notenbank Fed haben am Dienstag auch der Schweizer Börse Schub verliehen. Der SMI kletterte um 1,7 Prozent auf 10.008 Punkte. Im Rahmen ihres Notfallprogramms hatte die Fed für Dienstag den Start für den Kauf von Unternehmensanleihen angekündigt. Befeuert wurde die Anlegerstimmung auch vom Rekordanstieg bei den US-Einzelhandelsumsätzen im Mai und ermutigenden Studienergebnisse bei der Behandlung von schwer kranken Covid-19-Patienten.

Von den 20 Schweizer Standardwerten legten 19 zu, einzig der Aromenhersteller Givaudan gab leicht nach. Kräftige Zuwächse verbuchten die Aktien von besonders konjunkturabhängigen Firmen. Der Zementriese LafargeHolcim gewann 3,8 Prozent an Wert. Mit Sika und Geberit standen die Aktien von zwei weiteren baunahen Unternehmen in der Gunst der Anleger. Die Aktien der Grossbank Credit Suisse verteuerten sich um 3,5 Prozent.

Bei den Nebenwerten kletterten Stadler Rail gut drei Prozent. Die schwedische AB Transitio hat eine Option auf weitere zwölf Doppelstockzüge gezogen. Der Auftragswert beträgt 133,3 Millionen Franken. Die Aktien der Biotechfirma Addex profitierten von guten Studiendaten zu einem Epilepsie-Medikament und kletterten 16 Prozent. (Reporter: Oliver Hirt redigiert von Sabine Ehrhardt)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below