for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Ermutigende Firmenmeldungen schieben Schweizer Börse an

The logo Swiss stock exchange operator SIX Group is seen at the entrance hall of the stock exchange in Zurich, Switzerland December 3, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse ist am Mittwoch vorgerückt. Händler erklärten, gute Firmenergebnisse hätten für Kauflaune gesorgt.

Die Aussicht auf anhaltende Stützungsmassnahmen der US-Notenbank (Fed) habe ebenfalls geholfen. Fed-Chef Jerome Powell hält am Donnerstag eine wichtige geldpolitische Rede bei dem virtuell abgehaltenen Wirtschaftssymposium in Jackson Hole. Der SMI legte um 0,6 Prozent auf 10.288 Punkte zu.

Gefragt waren baunahe Werte. Der Bauchemiekonzern Sika gewann 1,7 Prozent, der Sanitärtechniker Geberit 1,3 Prozent. Der Aromenhersteller Givaudan, der am Donnerstag neue mittelfristige Ziele bekanntgeben dürfte, verteuerte sich um 1,7 Prozent. Auf der Verliererseite stand dagegen der Augenheilkonzern Alcon mit einem Minus von 1,3 Prozent.

Bei den Nebenwerten kletterten Emmi um 6,6 Prozent. Mit Veröffentlichung der Halbjahreszahlen bestätigte der Milchverarbeiter seine Prognose. Auch der Immobilienkonzern Allreal erhielt vom Zwischenbericht Rückenwind. Stadler stiegen fünf Prozent, nachdem der Zugbauer einen Auftrag mit einem Volumen von 92 Millionen Euro gemeldet hatte.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up