for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Schweizer Börse legt kräftig zu - US-Wahl im Blick

A logo logo is seen at the seat of Swiss stock exchange operator SIX Group in Zurich, Switzerland June 17, 2019. Picture taken June 17, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - An der Schweizer Börse haben die Anleger am Dienstag in der Hoffnung auf einen klaren Sieg des Demokraten Joe Biden bei der US-Präsidentenwahl zugegriffen.

Der Leitindex SMI stieg um zwei Prozent auf 9984 Punkte. Ein eindeutiger Ausgang der Wahl würde den Märkten Sicherheit geben. Zudem setzten die Investoren darauf, dass unter Biden zusätzliche milliardenschwere Konjunkturhilfen in die Wirtschaft gepumpt werden.

An der Spitze der Bluechips waren die Grossbanken zu finden: Die Aktien der UBS stiegen um 5,5 Prozent und die der Credit Suisse um fünf Prozent. Banken reagieren üblicherweise stark auf Auf- und Abschwünge an den Börsen. Die Anteile von LafargeHolcim rückten 3,7 Prozent vor. Der Zementkonzern würde von mehr Investitionen in die Infrastruktur profitieren.

Dem Markt hinterher hinkten die Schwergewichte Nestle, Novartis und Roche: Der Lebensmittel-Weltmarktführer und die beiden Pharmariesen gelten als krisensicher und sind eher in unsicheren Zeiten gefragt als in Boomphasen.

Am breiten Markt schossen die Titel des Anlagenbauers Oerlikon nach einem überraschend guten Quartalsergebnis 6,2 Prozent hoch.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up