April 20, 2018 / 12:48 PM / 6 months ago

Polizist - Reuters-Reporter in Myanmar wurden in Falle gelockt

Rangun (Reuters) - Die in Myanmar inhaftierten Reuters-Journalisten sind nach Angaben eines Polizisten bei ihren Recherchen zur Minderheit der Rohingya in eine Falle gelockt worden.

Detained Reuters journalist Kyaw Soe Oo and Wa Lone are transported in a police vehicle after a court hearing in Yangon, Myanmar April 20, 2018 . REUTERS/Ann Wang

Ein Polizeichef habe angeordnet, eine Verabredung mit dem Reporter Wa Lone zur Übergabe geheimer Dokumente zu arrangieren, sagte der Polizist Moe Yan Naing am Freitag vor Gericht. Zudem habe es den Befehl gegeben, Wa Lone unmittelbar nach dem Treffen in einem Restaurant festzunehmen. Bei einem Scheitern des Plans sei den Beamten selbst mit Gefängnis gedroht worden. Der Polizist gab mit seiner Zeugenaussage Hintergründe preis, die am 12. Dezember zu der Festnahme von Wa Lone und seines ihn begleitenden Kollegen Kyaw Soe Oo geführt hatten.

Das Gericht untersucht seit Januar, ob die Reporter gegen ein Gesetz zu Staatsgeheimnissen aus der Kolonialzeit verstoßen haben. Ihnen drohen bis zu 14 Jahre Haft. Dem Informationsministerium zufolge wird ihnen “illegale Informationsbeschaffung mit dem Ziel der Weitergabe an ausländische Medien” angelastet. Die Journalisten hatten an einem Bericht über das Vorgehen der Armee gegen die muslimische Minderheit der Rohingya gearbeitet. Bei dem Einsatz wurden zehn Männer und Jungen getötet und nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) letztlich fast 700.000 Menschen in die Flucht nach Bangladesch getrieben. Der Polizist, der nun vor Gericht als Zeuge der Anklage aussagte, gehört zu einem paramilitärischen Bataillon und soll selbst in den Fall verwickelt gewesen sein.

Zu seinen Aussagen waren zunächst keine Stellungnahmen von den Ermittlern, der Polizei, dem beschuldigten Polizeichef oder der Regierung zu bekommen. Für die Freilassung der Reuters-Journalisten setzen sich zahlreiche Staaten und Organisationen ein. Zu dem Gerichtstermin am Freitag erschienen zahlreiche Diplomaten aus mehreren Botschaften.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below