February 1, 2019 / 9:21 AM / in 3 months

Journalisten in Myanmar weiter in Haft - Reuters zieht vor Oberstes Gericht

Detained Reuters journalist Kyaw Soe Oo and Wa Lone are escorted by police as they leave after a court hearing in Yangon, Myanmar, August 20, 2018. REUTERS/Ann Wang SEARCH "POY GLOBAL" FOR FOR THIS STORY. SEARCH "REUTERS POY" FOR ALL BEST OF 2018 PACKAGES. TPX IMAGES OF THE DAY.

Rangun (Reuters) - Die Anwälte der beiden in Myanmar einsitzenden Reuters-Journalisten haben vor dem Obersten Gericht des Landes Berufung gegen das Urteil eingelegt.

“Unsere Petition fordert das Oberste Gericht zur Gerechtigkeit für Wa Lone und Kyaw Soe Oo auf, das Urteil der unteren Instanz aufzuheben und unsere Journalisten freizulassen”, heißt es in einer Reuters-Erklärung vom Freitag. Der 32-jährige Wa Lone und der 28 Jahre alte Kyaw Soe Oo waren Anfang September zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Nach Auffassung des Gerichts haben sie gegen ein Gesetz zur Verletzung von Staatsgeheimnissen verstoßen.

Die Journalisten hatten sich mit dem gewaltsamen Vorgehen gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in Myanmar beschäftigt und bei ihrer Festnahme für einen Artikel über die Ermordung von zehn Männern und Jungen recherchiert, die dieser Volksgruppe angehörten. Ihrer eigenen Darstellung zufolge war ihnen eine Falle gestellt worden. Zwei Polizisten, die sie nie vorher gesehen hätten, hätten ihnen in einer Zeitung eingerollte Dokumente übergeben, sagten sie. Unmittelbar darauf seien sie von Beamten in Zivil in ein Auto gezerrt worden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below