Reuters logo
US-Außenminister - Botschaftsverlegung "nicht über Nacht"
December 7, 2017 / 3:08 PM / 8 days ago

US-Außenminister - Botschaftsverlegung "nicht über Nacht"

Wien (Reuters) - US-Außenminister Rex Tillerson ist nach der umstrittenen Entscheidung von Präsident Donald Trump zur Verlegung der Botschaft nach Jerusalem um Beruhigung bemüht.

U.S. Secretary of State Rex Tillerson listens to a news conference during a meeting of OSCE Foreign Ministers in Vienna, Austria, December 7, 2017. REUTERS/Leonhard Foeger

“Der Präsident führt einfach den Willen des amerikanischen Volkes aus und hat jetzt nichts anderes als ein Gesetz von 1995 umgesetzt”, sagte Tillerson bei einem Treffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien. Das Gesetz sehe vor, dass die US-Regierung Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkenne und die Botschaft von Tel Aviv dorthin verlagere.

Fakt sei, dass die israelische Regierung, ihre Gerichte und das Büro des Ministerpräsidenten heute in Jerusalem seien, so der US-Außenminister. “Es ist also nur die Bestätigung dessen, was die Realität vor Ort ist.”

Zum Umzug der US-Botschaft habe Trump ihn und das Außenministerium angewiesen, den Prozess zu beginnen. Angesichts des notwendigen Kaufs von Grundstücken und der Errichtung eines Gebäudes werde die Verlegung aber keinesfalls schnell passieren. “Das wird nicht über Nacht passiert”, sagte Tillerson.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below