September 26, 2018 / 3:23 PM / 19 days ago

Trump spricht sich für Zwei-Staaten-Lösung in Nahost aus

New York (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat sich für eine Zwei-Staaten-Lösung im Nahost-Konflikt ausgesprochen.

U.S. President Donald Trump and Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu hold a bilateral meeting during the 73rd session of the United Nations General Assembly at U.N. headquarters in New York, U.S., September 26, 2018. REUTERS/Carlos Barria

“Mir gefällt die Zwei-Staaten-Lösung”, sagte er am Mittwoch bei einem Treffen mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in am Rande der UN-Vollversammlung in New York. In den kommenden zwei bis drei Monaten wolle er einen Nahost-Friedensplan vorstellen. “Das (Abkommen) vor dem Ende meiner ersten Amtszeit abzuschließen ist ein Traum von mir.” Er wolle das nicht in seiner zweiten Amtszeit tun. “Wir werden andere Dinge in meiner zweiten Amtszeit machen.” Im Nahost-Konflikt seien viele Fortschritte erzielt worden.

Die US-Regierung hat sich für eine Zwei-Staaten-Lösung unter der Bedingung ausgesprochen, dass Israel und die Palästinenser ihr zustimmen. Auch die arabischen Verbündeten der USA machen sich dafür stark. Für Empörung unter den Palästinensern sorgte die Entscheidung der USA, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die Botschaft dorthin zu verlegen. Trump hat angekündigt, bei der Präsidentenwahl 2020 für eine zweite vierjährige Amtszeit anzutreten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below