October 23, 2019 / 10:13 AM / 20 days ago

Nato-Chef begrüßt AKK-Vorschlag für Schutzzone in Nordsyrien

NATO Secretary-General Jens Stoltenberg holds a news conference ahead of a two-day NATO defence ministers meeting at the alliance's headquarters in Brussels, Belgium October 23, 2019. REUTERS/Francois Lenoir

Brüssel (Reuters) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich positiv über den Vorschlag von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für eine Schutzzone in Nordsyrien geäußert.

Die Ministerin habe ihm am Dienstag ihre Pläne geschildert, sagte Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel. Er begrüße es, wenn Nato-Verbündete Vorschläge für eine politische Lösung des Konflikts machten. Eine solche politische Lösung müsse alle beteiligten Parteien umfassen. Kramp-Karrenbauers Ideen sollen als nächstes am Donnerstag auf dem Treffen der Nato-Verteidigungsminister besprochen werden. Sie werde Gelegenheit haben, die Elemente ihrer Vorschläge darzustellen, sagte Stoltenberg.

Kramp-Karrenbauer hatte am Montag die Bildung einer Schutzzone in Nordsyrien vorgeschlagen, um einerseits den Kampf gegen die radikalislamische IS-Miliz wieder aufnehmen zu können und andererseits einen zivilen Aufbau und eine freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen zu ermöglichen. Hintergrund ist der international scharf kritisierte Militäreinsatz der Türkei in dem Gebiet gegen die Kurdenmiliz YPG, die von der Regierung in Ankara als Terror-Organisation angesehen wird. Die YPG war allerdings ein wichtiger Verbündeter in dem von den USA angeführten Kampf gegen die Islamisten-Miliz IS in Syrien.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below