June 17, 2020 / 5:22 AM / 21 days ago

Großbritannien und Neuseeland treiben Freihandelsabkommen voran

An illuminated British flag is seen at 10 Downing Street on Brexit day in London, Britain January 31, 2020. REUTERS/Toby Melville

Wellington (Reuters) - Großbritannien und Neuseeland haben offiziell Gespräche über ein Freihandelsabkommen(FTA) aufgenommen.

“Im Umfeld nach dem Brexit ist es sinnvoller denn je, dass wir zusammenarbeiten, um diese Partnerschaft für die Zukunft auszubauen”, sagte der neuseeländische Handelsminister David Parker am Mittwoch. Neuseeland würde damit zu den ersten Ländern gehören, die nach dem Brexit ein Abkommen mit Großbritannien aushandeln, erklärte er. Die erste Verhandlungsrunde werde voraussichtlich ab Mitte Juli per Videokonferenz stattfinden. Das FTA, das seit einiger Zeit informell zwischen beiden Nationen diskutiert wird, werde mehr Export-Möglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen sowie für indigene Maoris und regionalen Gemeinschaften eröffnen, fügte Parker hinzu. Großbritannien ist Neuseelands sechstgrößter Handelspartner mit einem Handelsvolumen im vergangenen Jahr von fast 3,87 Milliarden Dollar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below