June 13, 2018 / 10:56 AM / 5 months ago

Niederländischer Regierungschef drängt EU zu stärkerem CO2-Abbau

Netherlands' Prime Minister Mark Rutte delivers a speech during a debate on the Future of Europe at the European Parliament in Strasbourg, France, June 13, 2018. REUTERS/Vincent Kessler

Straßburg (Reuters) - Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat einen beschleunigten Abbau von Kohlendioxid-Emissionen in Europa gefordert.

Die EU müsse den Ausstoß stärker zurückfahren, um die globale Erderwärmung auf das im Pariser Klimavertrag vereinbarte Maß zu begrenzen, sagte Rutte am Mittwoch im Europäischen Parlament. Er schlage eine Senkung der Treibhausgasemissionen von 55 Prozent bis 2030 im Vergleich zu 1990 vor. Ein wettbewerbsfähiges Europa auch nachhaltig sein.

Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß, der für die Erderwärmung verantwortlich gemacht wird, bis 2030 um mindestens 40 Prozent unter das Niveau von 1990 zu reduzieren. Der 2016 in Paris vereinbarte Klimavertrag strebt an, die globale Erderwärmung unter zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu halten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below