January 7, 2019 / 4:22 PM / in 5 months

Agentur - Nordkoreas Kim spricht mit Xi über Trump-Treffen

North Korean leader Kim Jong Un shakes hands with Chinese President Xi Jinping in Beijing, China, in this photo released June 20, 2018 by North Korea's Korean Central News Agency. KCNA via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. NO THIRD PARTY SALES. SOUTH KOREA OUT. SOUTH KOREA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN SOUTH KOREA.

Peking (Reuters) - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un und der chinesische Präsident Xi Jinping haben einer südkoreanischen Agenturmeldung zufolgen die Perspektiven für ein neues Treffen Kims mit US-Präsident Donald Trump erörtert.

In einem einstündigen Gespräch hätten die beiden Staatsführer auch über den Ausbau der bilateralen Beziehungen gesprochen, meldete die Agentur Yonhap am Dienstag unter Berufung auf ungenannte Quellen. China ist der wichtigste diplomatische und wirtschaftliche Partner des international isolierten Landes. Im vergangenen Jahr war Kim drei Mal in China, um Xi zu treffen. Kim hatte den USA zuletzt mit einem Ende der Entspannungspolitik gedroht. Sollten die USA ihre Sanktionen nicht abmildern und den Druck aufrechterhalten, könnte sein Land sich genötigt sehen, neue Wege zu suchen, um seine Souveränität zu verteidigen, hatte er in seiner Neujahrsansprache gesagt..

Kim, der nach südkoreanischen Angaben am Dienstag 35 Jahre alt wurde, folgt nach chinesischen Angaben mit seinem Besuch einer Einladung Xis. Er soll bis Donnerstag in China bleiben. Kim sei mit einem Privatzug angereist und werde von seiner Frau sowie hochrangigen Vertretern seines Landes begleitet, berichtete die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Darunter seien Außenminister Ri Yong Ho und der Chefunterhändler der Gespräche mit den USA, Kim Yong Chol.

Die USA und Nordkorea sind in Gesprächen über ein zweites Gipfeltreffen zwischen Präsident Donald Trump und Kim. Bei ihrem ersten Treffen hatten beide zugesagt, die koreanische Halbinsel atomwaffenfrei zu machen. In den Verhandlungen dazu sind nach US-Angaben bislang aber kaum Fortschritte erzielt worden, weshalb die USA ihren Sanktionsdruck auf Nordkorea voll aufrechterhalten.

Mit seinem Besuch in Peking wolle Kim der US-Regierung vor Augen führen, dass er auch andere diplomatische und wirtschaftliche Optionen habe, sagte Harry J. Kazianis vom US-Außenpolitik-Institut Centre for the National Interest. Die Erwähnung eines neuen Weges in Kims Neujahrsansprache könne durchaus als Drohung verstanden werden, sich enger an China anzubinden. “Das sollte Amerika doch ziemlich beunruhigen.”

CHINA: UNTERSTÜTZEN BEMÜHUNGEN UM DIALOG

US-Außenminister Mike Pompeo lobte ausdrücklich Chinas Unterstützung für die Bemühungen um atomare Abrüstung der koreanischen Halbinsel. Er sehe nicht, dass der US-chinesische Handelsstreit dies gefährde, sagte er dem Sender CNBC. “Die Chinesen haben uns sehr deutlich gemacht, dass das getrennte Themen sind”, sagte er. Derzeit führt eine US-Delegation in Peking Gespräche mit der chinesischen Regierung zur Beilegung des Handelsstreits.

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte auf die Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen den Handelsgesprächen und die Möglichkeit eines neuen Treffens zwischen Kim und Trump gebe, China sei der Auffassung, dass Kontakte zwischen den USA und Nordkoreas wichtig seien. “China hat immer beide Seiten darin unterstützt, Gespräche zu führen und ein positives Ergebnis zu erzielen, “ sagte Lu Kang. Auf die Frage, ob es einen Kontakt zwischen der US-Handelsdelegation und der nordkoreanischen Delegation geben könnte, sagte Lu, die Delegationen seien nicht auf derselben Stufe.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below