February 7, 2019 / 1:45 PM / 5 months ago

Merkel weist Sorge vor russischer Gasabhängigkeit zurück

German Chancellor Angela Merkel speaks during a news conference after the summit of the Prime Ministers of the Visegrad Group and Germany in Bratislava, Slovakia, February 7, 2019. REUTERS/David W Cerny

Bratislava (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Warnungen vor einer zu großen Abhängigkeit von Russland durch den Bau der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 zurückgewiesen.

“Wir wollen uns unter gar keinen Umständen allein von Russland abhängig machen”, sagte Merkel am Donnerstag in Bratislava. Deutschland werde daher gleichzeitig Gas-Terminals für Flüssiggas bauen. Russland sei aber schon im Kalten Krieg verlässlicher Gaslieferant Europas gewesen und werde dies auch weiter bleiben, “ohne das wir uns in eine einseitige Abhängigkeit begeben”. Zudem wolle Deutschland sicherstellen, dass die Ukraine Transitland für russisches Gas bleibe. Darüber rede sie mit Russlands Präsident Wladimir Putin immer wieder, und das wolle man zusammen mit der EU durchsetzen.

Auf die Frage, was sie zu Berichten sage, dass nun auch Frankreich den Bau der von den USA und osteuropäischen EU-Staaten kritisierten Pipeline ablehnen solle, ging Merkel nicht ein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below