July 23, 2011 / 9:26 AM / 8 years ago

Mehr als 90 Tote bei norwegischen Anschlägen

Smoke billows from a building at the site of a powerful explosion that rocked central Oslo July 22, 2011. REUTERS/Per Thrana

Oslo (Reuters) - Bei den Anschlägen in Norwegen sind nach Angaben der Polizei mindestens 91 Menschen getötet worden.

Allein auf der Insel Utöya seien 84 Menschen ums Leben gekommen, erklärte die Polizei am Samstag. Zudem wurden in Oslo durch die Explosion einer Autobombe früheren Angaben zufolge sieben Menschen in den Tod gerissen. Die Polizei legt dem auf Utöya festgenommenen Verdächtigen beide Anschläge zur Last.

Der Verdächtige ist offiziellen Angaben zufolge 32 Jahre alt und soll nach Medienberichten Verbindungen zu rechtsextremen Kreisen haben. Die Regierung warnte vor voreiligen Schlüssen. Er wolle nicht über die Motive der Attentate spekulieren, erklärte Ministerpräsident Jens Stoltenberg bei einer Pressekonferenz am Samstag. Norwegen habe Probleme mit Rechtsextremen. “Aber verglichen mit anderen Ländern würde ich nicht sagen, dass wir ein großes Problem mit ihnen haben”, sagte Stoltenberg weiter. “Wir haben einige Gruppen, wir sind ihnen nachgegangen und unsere Polizei weiß, dass wir einige rechte Gruppen haben.”

Justizminister Knut Storberget erklärte, das Land habe darauf verzichtet, nach den Anschlägen am Freitagabend die Warnstufe für Sicherheitsgefahren zu erhöhen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below