November 26, 2017 / 11:03 AM / 19 days ago

Erneut Ausschreitungen islamistischer Demonstranten in Islamabad

Islamabad (Reuters) - In der pakistanischen Hauptstadt Islamabad halten die gewalttätigen Proteste islamistischer Demonstranten an.

A policeman takes a picture of a car burned during clashes near the Faizabad junction in Islamabad, Pakistan November 26, 2017. REUTERS/Caren Firouz

Am Sonntag kam es erneut zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften. Demonstranten setzten Autos in Brand, zogen sich später aber in ihr Protestlager zurück. Am Samstag waren Medienberichten zufolge mindestens sechs Menschen getötet und mehr als 150 verletzt worden, als mehrere Tausend Polizisten und paramilitärische Sicherheitskräfte eine Sitzblockade der religiösen Hardliner auflösen wollten. Unter den Verletzten waren Polizeiangaben zufolge auch 80 Sicherheitskräfte.

Die Islamisten halten seit zwei Wochen die Hauptverkehrsstraße zwischen Islamabad und Rawalpindi besetzt. Die Aktivisten der islamistischen Partei Tehreek-e-Labaik werfen dem Justizminister des Landes Blasphemie vor und fordern seinen Rücktritt sowie seine Festnahme. “Wir sind Tausende. Wir werden nicht gehen und bis zum Ende kämpfen”, sagte der Parteisprecher Ejaz Ashrafi der Nachrichtenagentur Reuters.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below