August 26, 2019 / 8:30 AM / a month ago

Blatt - Polen plant erstmals seit 30 Jahren mit ausgeglichenem Etat

A double rainbow is seen above the Baltic Sea after rain in Gdynia, Poland, September 22, 2018. REUTERS/Aleksandra Formaniewicz

Warschau (Reuters) - Polen will laut einem Medienbericht erstmals seit Ende der kommunistischen Ära vor 30 Jahren einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen.

Dazu sollten unter anderem Einnahmen aus dem Verkauf vom Mobilfunklizenzen und CO2-Verschmutzungsrechten sowie höhere Alkoholsteuern beitragen, wie die Zeitung “Rzeczpospolita” am Montag berichtete. Das Blatt berief sich dabei auf regierungsnahe Quellen. Noch voriges Jahr hatte das seit Jahren wirtschaftlich beständig wachsende EU-Land ein Defizit von umgerechnet 2,46 Milliarden Euro ausgewiesen.

Die Regierung wollte sich nicht zu dem Zeitungsbericht äußern und verwies darauf, dass die Budgetentscheidungen für 2020 erst am Dienstag getroffen würden. “Rzeczpospolita” geht davon aus, dass ausgeglichene Haushaltszahlen der regierenden national-konservativen PiS-Partei vor den im Oktober anstehenden Parlamentswahlen in die Hände spielen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below