August 24, 2011 / 9:08 AM / 8 years ago

Rohstoffhunger in Schwellenländern füllt Kassen von BHP Billiton

A woman gestures in front of a BHP Billiton sign during a half-year results briefing by the company's Chief Executive Marius Kloppers, in central Sydney February 16, 2011. REUTERS/Tim Wimborne

Melbourne (Reuters) - Die hohe Nachfrage nach Rohstoffen aus China und anderen Schwellenländern lässt beim weltgrößten Bergbaukonzern BHP Billiton die Kassen klingeln.

Das australisch-britische Unternehmen steigerte seinen Gewinn von Januar bis Ende Juni um 62 Prozent auf 10,98 Milliarden Dollar. Besonders rund lief es im Eisenerzgeschäft, in dem BHP den Gewinn mehr als verdoppelte. Auch für die kommenden Monate zeigte sich der Konzern am Mittwoch trotz zunehmender Sorgen über eine Abkühlung der Weltwirtschaft zuversichtlich. “Wir erwarten kurz- und mittelfristig eine robuste Nachfrage”, sagte BHP-Chef Marius Kloppers.

Während BHP mit dem Gewinn leicht hinter den Erwartungen der Analysten zurückblieb, überraschte der Konzern Investoren mit einer kräftigen Anhebung der Dividende. Sie soll für das Ende Juni abgelaufene Geschäftsjahr 2010/11 um 22 Prozent auf 55 Cent je Aktie steigen. “Der Ausblick für die Rohstoffmärkte ist weiter sehr gut”, sagte Investment-Manager Rohan Walsh von Karara Capital. “Der steigende Kostendruck wird der Industrie allerdings wohl noch einige Zeit zusetzen.”

Marktführer BHP, der als letzter großer Bergbaukonzern Zahlen für das erste Halbjahr vorlegte, rechnet auch in den kommenden Monaten mit höheren Ausgaben für Material und Personal, die auch Konkurrenten wie Rio Tinto zusetzen. Zudem seien in etablierten Märkten wie Europa und den USA nur schwache Wachstumsraten zu erwarten, erklärte BHP.

Der Konzern hat im Juli die Übernahme des US-Schiefergasförderers Petrohawk Energy für gut zwölf Milliarden Dollar angekündigt, um sich neue Einnahmequellen zu erschließen. Zuvor war BHP-Chef Kloppers mit zwei großen Übernahmeversuchen gescheitert - unter anderem beim Kali-Düngemittel-Produzenten und K+S-Rivalen Potash sowie beim Rivalen Rio Tinto. Noch könne BHP nicht sagen, ob weitere Zukäufe im boomenden Geschäft mit Schiefergas anstünden, sagte Kloppers.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below