October 31, 2018 / 10:02 AM / 20 days ago

Anschlag nahe Büro von Geheimdienst FSB im Norden Russlands

Moskau (Reuters) - In Archangelsk im Norden Russlands hat am Mittwoch ein Mann nach Behördenangaben einen Anschlag in der Nähe eines Büro des Geheimdienstes FSB verübt.

Der Attentäter habe Sprengstoff bei sich gehabt und diesen gezündet, teilte die Anti-Terror-Behörde mit. Er sei dabei ums Leben gekommen. Drei FSB-Mitarbeiter seien verletzt worden.

Die Nachrichtenagentur RIA meldete, es seien Ermittlungen wegen des Verdachts eines Terroranschlages aufgenommen worden. Der Attentäter sei ein 17-jähriger Einheimischer gewesen, meldete Interfax.

Russische Medien berichteten, der Sprengsatz sei direkt vor dem Büro des Inlandsgeheimdienstes FSB detoniert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below