November 10, 2014 / 9:14 AM / 5 years ago

China-Russland-Handel stärker in nationalen Währungen

Russia's President Vladimir Putin and his Chinese counterpart Xi Jinping (2nd R) meet during a bilateral meeting at the Diaoyutai State Guesthouse in Beijing, November 9, 2014. REUTERS/How Hwee Yong/Pool (CHINA - Tags: POLITICS) - RTR4DFUP

Peking (Reuters) - China und Russland wollen künftig einen größeren Teil ihres Handels in ihren nationalen Währungen abrechnen.

Das kündigte der russische Präsident Wladimir Putin am Montag am Rande des Asien-Pazifik-Gipfels (Apec) in Peking an. “Als Teil unserer Zusammenarbeit mit diesem Land (China) wollen wir unsere nationalen Währungen bei solchen Transaktionen nutzen”, sagte er. Über das hinaus, was schon jetzt in Rubel und Yuan abgerechnet werde, wolle man diese Praxis nun auch auf den Handel mit Energie-Rohstoffen ausdehnen. Russland wie China haben sich in der Vergangenheit wiederholt dafür stark gemacht, die Bedeutung des US-Dollars als dominierende Währung in der Weltwirtschaft zu vermindern.

Zugleich hat China mehrfach deutlich gemacht, dass es für seine eigene Währung Yuan eine stärkere Rolle in der Welt anstrebt und sie zunehmend auch als Reservewährung durchsetzen möchte. China selbst hat rund ein Drittel seiner Devisenreserven von rund vier Billionen Dollar in amerikanischen Staatsanleihen investiert, will aber seine Kursrisiken, die aus seinen Dollar-Anlagen resultieren, stärker in den Griff bekommen.

Die aktuelle Schwäche der russischen Währung führt Putin vor allem auf Spekulationen gegen den Rubel zurück. Fundamentale Gründe für den Kursrutsch der jüngsten Zeit sehe er keine. Der Rubelkurs zum US-Dollar ist seit Anfang des Jahres um fast 30 Prozent abgesackt. Russlands Wirtschaft und die Währung des Landes leiden zunehmend unter den Wirtschaftssanktionen des Westens gegen das Land als Folge des Ukraine-Konflikts. Putin sagte aber, er wolle trotz der Probleme die Verschuldung seines Landes nicht erhöhen. “Es wird keinen Anstieg der Staatsverschuldung geben”, sagte er. Auch Kapitalkontrollen in seinem Landes schloss Putin aus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below