June 20, 2018 / 3:54 PM / 5 months ago

Behörden - Migranten nutzen Fußball-WM zur Einreise in EU

Syrian refugee Hossam Eldin, 55, who crossed the Evros river, the natural border between Greece and Turkey, walks towards the village of Pythio, Greece, April 30, 2018. Picture taken April 30, 2018. REUTERS/Alkis Konstantinidis

Helsinki/St. Petersburg (Reuters) - Mehrere Menschen haben nach Erkenntnissen der finnischen Behörden die Fußball-WM in Russland genutzt, um von dort illegal in die EU einzureisen und Asyl zu beantragen.

Wie der Grenzschutz des nordeuropäischen Landes am Mittwoch mitteilte, handelt es sich bei den fünf aufgegriffenen Migranten um Bürger aus Nigeria, Marokko und China. Ähnliche Fälle habe es offensichtlich in den baltischen Staaten und in Polen gegeben. In Russland findet zurzeit die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Um den Besuch des Sportereignisses zu ermöglichen, gewähren die russischen Behörden Besuchern die visafreie Einreise. Finnland ist Teil des Schengen-Raumes, der in der Regel das kontrollfreie Reisen in einem Großteil der EU ermöglicht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below