May 27, 2011 / 5:45 AM / 9 years ago

Russland: G8 hat uns um Vermittlung in Libyen gebeten

Deauville (Reuters) - Russland ist von den G8-Staaten nach eigenen Angaben zur Vermittlung in der Libyen-Krise gebeten worden.

Eine Sprecherin von Präsident Dmitri Medwedew ließ am Donnerstag am Rande des G8-Gipfels im französischen Deauville allerdings offen, ob sich Russland zu der Bitte geäußert hat.

Eine Allianz unter Führung von Großbritannien, Frankreich und den USA bombardiert seit Wochen Ziele in Libyen. Sie will nach eigener Darstellung die Zivilbevölkerung schützen, da die Proteste gegen die Regierung des Machthabers Muammar Gaddafi mit Waffengewalt zerschlagen werden. Allerdings zeichnet sich kein Ende der Kämpfe ab. Die USA hatten am Donnerstag den jüngsten Vorschlag Libyens für eine Waffenruhe als unglaubwürdig zurückgewiesen. Die Aufständischen in Libyen lehnen jede Einigung ab, die nicht einen Rücktritt des seit mehr als vier Jahrzehnten herrschenden Gaddafi beinhaltet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below