January 13, 2012 / 6:33 PM / 8 years ago

Botschafter: Angriff auf Iran gefährdet auch Russland

Brüssel (Reuters) - Russland hat einen Angriff auf iranische Atomanlagen als eine Bedrohung der eigenen Sicherheit bezeichnet.

Dies gelte für jede Verwickelung des Irans in eine Militäraktion, sagte der scheidende Nato-Botschafter Dmitri Rogosin am Freitag in Brüssel. Die Regierung in Moskau sei zwar entschieden gegen die Weiterverbreitung von Massenverbreitungswaffen. Ein Öl-Embargo gegen die Islamische Republik, auf das sich die EU im Grundsatz bereits geeinigt hat, lehnt Russland aber ab: Jedes Land habe das Recht, das zu besitzen, was es für notwendig halte.

Der britische Premierminister David Cameron sagte dagegen dem TV-Sender Al-Arabija, wirtschaftlicher Druck werde den Iran zu einer Überdenkung der Position zwingen.

Die USA, die EU und Japan wollten die Islamische Republik mit härteren Sanktionen an einem Ausbau des Atomprogramms hindern. Der Iran wird verdächtigt, heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten, was die Regierung in Teheran aber bestreitet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below