October 23, 2018 / 4:27 PM / a month ago

Putin schlägt Gipfeltreffen mit Trump in Paris vor

U.S. President Donald Trump and Russia's President Vladimir Putin shake hands as they meet in Helsinki, Finland July 16, 2018. REUTERS/Kevin Lamarque TPX IMAGES OF THE DAY

Moskau (Reuters) - Inmitten des Streits über die Aufkündigung des INF-Abrüstungsabkommens hat der russische Präsident Wladimir Putin seinem US-Kollegen Donald Trump ein baldiges Gipfeltreffen vorgeschlagen.

Die Begegnung könne am 11. November am Rande der Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren in Paris stattfinden, schlug Putin im Gespräch mit Trumps Nationalem Sicherheitsberater John Bolton am Dienstag in Moskau vor. Bolton erwiderte, er glaube, Trump werde sich auf das Treffen freuen.

Zuvor hatte die russische Regierung vor einer Aufkündigung des INF-Vertrags über ein Verbot atomarer Mittelstreckenwaffen gewarnt. Diese hatte Trump am Wochenende überraschend verkündet und den Schritt mit angeblichen russischen Verstößen gegen den Vertrag begründet. Beide Staaten werfen sich seit Jahren vor, den Vertrag zu unterlaufen. Am Montag hatte Trump zudem mit einem Ausbau des US-Atomwaffenarsenals gedroht. Die USA würden den Bestand an Atomwaffen ausbauen, bis “die Leute zur Vernunft kommen”, hatte er erklärt und hinzugesetzt, diese Bemerkung richte sich an China und Russland.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below