July 10, 2018 / 6:04 AM / 2 months ago

Südkorea sagt Übung zu Mobilmachung wegen Gesprächen mit Norden ab

Seoul (Reuters) - Südkorea hat angesichts der anhaltenden Gespräche mit Nordkorea seine jährliche Übung zur Mobilmachung im Rahmen des gemeinsamen Manövers mit den USA abgesagt.

Amphibious assault vehicles of the South Korean Marine Corps throw smoke bombs as they move to land on shore during a U.S.-South Korea joint landing operation drill in Pohang March 30, 2015. The drill is part of the two countries' annual military training called Foal Eagle, which runs from March 2 to April 24. REUTERS/Kim Hong-Ji

Die üblicherweise im August stattfindende Übung werde nicht abgehalten, teilten die Ministerien für Sicherheit und Verteidigung am Dienstag in Seoul mit. Es werde aber eigene südkoreanische Übungen geben, um für Notfälle gewappnet zu bleiben.

Südkorea und die USA hatten im Juni erklärt, sie würden ihre gemeinsamen Militärmanöver stoppen, nachdem US-Präsident Donald Trump dies bei seinem Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Singapur in Aussicht gestellt hatte.

Eine Aussetzung der gemeinsamen Militärübungen könnten nach Einschätzung des südkoreanischen Präsidialamtes die Atomgespräche zwischen den USA und Nordkorea erleichtern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below