June 19, 2018 / 5:46 AM / a month ago

Südkorea - Gemeinsames Großmanöver mit US-Truppen abgesagt

Seoul (Reuters) - Die USA und Südkorea setzen nach einer Ankündigung von US-Präsident Donald Trump ein großangelegtes Militärmanöver aus.

U.S. President Donald Trump welcomes South Korea's President Moon Jae-In in the Oval Office of the White House in Washington, U.S., May 22, 2018. REUTERS/Kevin Lamarque

Die Pläne für die Übung Ulchi Freedom Guardian im August würden nicht weiter vorangetrieben, teilte das südkoreanische Verteidigungsministerium am Montag mit. Eine Entscheidung über weitere Manöver sei noch nicht getroffen worden. In US-Regierungskreisen hieß es, eine entsprechende offizielle amerikanische Ankündigung werde in den kommenden Tagen erwartet. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap hatte am Sonntag die Absage unter Berufung auf südkoreanische Regierungskreise gemeldet.

Im vergangenen Jahr hatten 50.000 südkoreanische und 17.500 US-Soldaten an Ulchi Freedom Guardian teilgenommen. Auch Streitkräfte aus Australien, Kanada, Kolumbien, Dänemark, Neuseeland, den Niederlanden und Großbritannien beteiligten sich. Trump hatte nach seinem Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un überraschend angekündigt, die “Kriegsspiele” einzustellen, die teuer und provozierend seien. Der Schritt ist im US-Militär und dem Kongress umstritten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below