October 17, 2018 / 5:19 AM / a month ago

G7 fordert rasche Aufklärung im Fall Chaschoggi

A Turkish forensic expert is seen as he works inside a room of Consul General of Saudi Arabia Mohammad al-Otaibi at Saudi Arabia's consulate in Istanbul, Turkey October 15, 2018. REUTERS/Murad Sezer

Washington/Riad (Reuters) - Die Gruppe der sieben führenden Industrieländer G7 hat sich “sehr besorgt” über das Verschwinden des saudiarabischen Journalisten Dschamal Chaschoggi geäußert. Von der Regierung in Riad werde eine gründliche, transparente und rasche Untersuchung erwartet, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung der G7-Außenminister.

US-Präsident Donald Trump stellte baldige Antworten in Aussicht. Nach einem Telefonat mit dem saudiarabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman erklärte Trump auf Twitter, dieser habe ihm versichert, bereits Untersuchungen zum Schicksal Chaschoggis eingeleitet zu haben und diese rasch auszuweiten. Mohammed habe jedes Wissen darüber bestritten, was im saudiarabischen Konsulat in Istanbul geschehen sei. US-Außenminister Mike Pompeo sagte nach Gesprächen mit der Führung in Riad, es gebe eine Entschlossenheit, die Fakten und Verantwortlichkeiten zu klären.

Chaschoggi hatte das Konsulat Anfang Oktober aufgesucht, um Unterlagen für seine geplante Hochzeit abzuholen. Seitdem ist er verschwunden. Nach Darstellung der türkischen Regierung wurde er in der diplomatischen Vertretung getötet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below