for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Saudi-Arabien weicht harte Haltung gegenüber Israel auf - Überflugrechte gewährt

The Arabic, English and Hebrew word for "peace" is seen on the Israeli flag carrier El Al's airliner which will carry Israeli and U.S. delegations to Abu Dhabi for talks meant to put final touches on the normalisation deal between the United Arab Emirates and Israel, at Ben Gurion Airport, near Tel Aviv, Israel August 31, 2020. REUTERS/Nir Elias

Dubai/Jerusalem (Reuters) - Nach der Annäherung zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) weicht ein weiteres arabisches Land seine ablehnende Haltung gegenüber dem jüdischen Staat auf.

Saudi Arabien genehmigte am Mittwoch Überflugrechte für alle Flüge von und nach den Emiraten. Damit dürfen auch alle Flüge zwischen Israel und den VAE Saudi-Arabien überfliegen. Bislang dürfte lediglich Air India auf dem Weg nach Tel Aviv den saudiarabischen Luftraum nutzen. Mit der von der saudiarabischen Flugaufsicht bekanntgegebenen Entscheidung wird die Flugzeit zwischen den Emiraten und Israel um mehrere Stunden verkürzt.

Die USA hatten auf eine Annäherung zwischen den VAE und Israel gedrungen und wollen weitere Staaten in der Region dazu bringen, ihre Israel-Politik zu verändern. Am Dienstag hatte der saudiarabische Kronprinz Mohammed bin Salman den Berater und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner, empfangen. Die beiden hätten die Aussichten auf Frieden in der Region besprochen, meldete die amtliche saudiarabische Nachrichtenagentur SPA. Außerdem sei es um die Bedeutung der Wiederaufnahme von Verhandlungen zwischen Palästinensern und Israel gegangen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up