August 21, 2019 / 1:39 PM / a month ago

Alcon - Angepeilte Margenverbesserung eher gegen Ende der Zielperiode

The logo of Alcon is seen at the company's French headquarters in Rueil-Malmaison, France, August 17, 2019. REUTERS/Charles Platiau

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Augenheilkonzern Alcon schwört seine Aktionäre im Hinblick auf die in Aussicht gestellte höhere Rentabilität auf Geduld ein.

Die angepeilte Margenverbesserung werde sich eher gegen Ende der Zielperiode einstellen, sagte Finanzchef Tim Stonesifer am Mittwoch. Gleichzeitig zeigte sich der Manager zuversichtlich, im laufenden Jahr die angestrebte operative Marge zu erreichen.

Alcon hat sich 2019 unter Ausschluss von Sonderposten eine Betriebsgewinnmarge von 17 bis 18 Prozent zum Ziel gesetzt. 2023 soll die Kennzahl dann im mittleren 20-Prozent-Bereich liegen. Im zweiten Quartal hinkte sie den Vorgaben mit 16,6 Prozent hinterher. Stonesifer zufolge habe die Marge im Zeitraum April bis Juni den Tiefpunkt erreicht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below