June 6, 2018 / 6:40 AM / 19 days ago

Credit Suisse bezahlt 47 Millionen an US-Justizministerium

Zürich (Reuters) - Die Credit Suisse bezahlt in einem Rechtsfall um die Einstellung von Mitarbeitern in Asien eine Geldbusse von 47 Millionen Dollar an das US-Justizministerium.

The logo of Swiss bank Credit Suisse is seen at a branch in Winterthur, Switzerland November 2, 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann

Für diese Summe habe die Großbank bereits Rückstellungen gebildet. Daher werde die Strafzahlung das Ergebnis für das zweite Quartal nicht maßgeblich beeinflussen, erklärte die Bank am Mittwoch.

Die US-Behörden hatten untersucht, ob Credit Suisse in Asien Mitarbeiter auf Empfehlung von regierungsnahen Organisationen eingestellt hat - im Gegenzug für Aufträge im Investmentbanking oder behördliche Genehmigungen. Dabei ging das Justizministerium (DoJ) dem Verdacht nach, Credit Suisse habe US-Korruptionsvorschriften verletzt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below