May 23, 2018 / 5:31 AM / a month ago

Privatbank Bär wächst weiter - Verwaltete Vermögen steigen

Zürich (Reuters) - Für die Schweizer Privatbank Julius Bär hat sich die Einstellung neuer Kundenberater erneut bezahlt gemacht.

FILE PHOTO: The logo of Swiss private bank Julius Baer is pictured on the company's branch in Lausanne, Switzerland, November 13, 2014. REUTERS/Denis Balibouse/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD

Das Institut sammelte in den ersten vier Monaten des Jahres neue Gelder bei der reichen Kundschaft ein: Der Nettoneugeldzufluss lag bei über fünf Prozent des Bestands, wie Bär am Mittwoch mitteilte. Die verwalteten Vermögen stiegen seit Jahresbeginn um drei Prozent auf 401 Milliarden Franken. Dabei profitierte die Bank auch von positiven Währungseffekten. Um das Wachstum anzukurbeln, setzt Bär neben kleineren Übernahmen auf die Neueinstellung von Kundenberatern, die mitunter einen Teil ihres Kundenstocks mitbringen. Die Bruttomarge stieg im Vergleich zum zweiten Halbjahr um fünf Basispunkte auf 93 Basispunkte. Die Kosten-Ertrags-Relation lag bei knapp unter 67 Prozent. Je tiefer sie ist, umso effizienter arbeitet eine Bank.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below