October 5, 2018 / 3:11 PM / 18 days ago

Bank Bär gewinnt in Großbritannien dank Brexit neue Kunden

Edinburg (Reuters) - Der Ausbau seiner Präsenz in Großbritannien zahlt sich für den Schweizer Vermögensverwalter Julius Bär aus.

FILE PHOTO: The logo of Swiss private bank Julius Baer is seen at the bank's headquarters in Zurich, Switzerland, February 1, 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Das Institut habe im laufenden Jahr mehr britische Kunden hinzugewonnen als in den beiden Vorjahren zusammen, sagte David Durlacher, Chef des Geschäfts auf den britischen Inseln, der Nachrichtenagentur Reuters. Während andere Häuser mit den Vorbereitungen für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) beschäftigt seien und teilweise auch Niederlassungen schließen würden, habe Bär im laufenden Jahr in Manchester, Leeds und Edinburg neue Büros eröffnet.

“Ein Teil (unseres Erfolgs) hat mit dem Brexit zu tun”, sagte Durlacher. “Denn in einer Vermögensverwaltungsbranche, die als Reaktion auf den Brexit den Rückzug antritt oder restrukturiert, haben wir eine Gelegenheit gesehen.” Bär komme zudem die anhaltende Schaffung von Vermögen in Großbritannien zu Gute. Die Bank setze darauf, dass der Brexit auch langfristig keine Bedrohung für das Geschäft darstelle.

Bär verwaltet insgesamt 388 Milliarden Franken von reichen Privatpersonen und ist nach Angaben des Beraters Scorpio damit weltweit die Nummer elf der Branche.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below