for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Lonza erhält Zuschlag für Produktion von Covid-Medikament

A logo is pictured on the Ibex building of Lonza, where the Moderna mRNA coronavirus disease (COVID-19) vaccine will be produced, in Visp, Switzerland, September 29, 2020. REUTERS/Denis Balibouse

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Lonza-Konzern rüstet sich für die Produktion eines Medikaments zur Prävention und Behandlung von Patienten mit dem Coronavirus.

Lonza habe mit AstraZeneca vereinbart, den vom britischen Pharmakonzern entwickelten Wirkstoffkandidaten AZD7442 zu produzieren, wie das Basler Unternehmen am Freitag mitteilte. Der noch nicht zugelassene Wirkstoff befinde sich in einer klinischen Studie der Phase I und dürfte in den kommenden Wochen in die Phase III eintreten. Gemäß der Vereinbarung werde Lonza die Arznei in einem neuem Werk im amerikanischen Portsmouth herstellen. Die Produktion dürften im ersten Halbjahr 2021 starten

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up