March 28, 2018 / 11:38 AM / 6 months ago

Schweizer Notenbank warnt vor verfrühter Zinsanhebung

Zürich (Reuters) - Die Schweizerische Nationalbank sieht keinen Grund für eine rasche Abkehr von ihrer Geldpolitik mit Negativzinsen und bedarfsmäßigen Interventionen am Devisenmarkt.

The logo of Swiss stock exchange operator SIX Group is seen at its headquarters in Zurich, Switzerland November 20, 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann

“Wenn wir jetzt die expansive Geldpolitik beenden würden, wäre das Risiko groß, dass wir die günstige Entwicklung gefährden würden”, sagte SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler der “Handelszeitung” in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview. Eine verfrühte Zinsanhebung wäre kontraproduktiv für die Wirtschafts- und Inflationsentwicklung.

Auch die Teuerung in der Schweiz spreche noch nicht für ein Handeln der SNB. “Wir sehen bei der Inflation auch für nächstes Jahr wenig Schwung, der uns zu Änderungen zwingen würde”, sagte Maechler. Zudem sei der Franken aus Sicht der Notenbank immer noch hoch bewertet und die Lage an den Devisenmärkten fragil. Bei Bedarf könne die SNB daher trotz ihrer bereits großen Bilanz am Markt intervenieren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below