December 18, 2019 / 6:26 AM / 8 months ago

Schweizer Notenbankchef - Zinssenkung momentan nicht nötig

A Swiss National Bank logo is pictured on the SNB building in Bern, Switzerland September 3, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hält eine weitere Zinssenkung derzeit nicht für nötig.

Wie lange die Negativzinspolitik noch erforderlich sei, sei schwierig vorherzusagen und eine Zinssenkung sei nicht auszuschließen, sagte SNB-Präsident Thomas Jordan der Zeitung “Blick” (Mittwochausgabe). “Im Moment ist eine weitere Senkung jedoch nicht nötig.” Die Notenbank würde die Zinsen nie senken, wenn das keinen Vorteil brächte.

Die Schweizer Währungshüter hatten bei ihrer geldpolitischen Lagebeurteilung in der vergangenen Woche den SNB-Leitzins auf dem seit fast fünf Jahren geltenden Rekordtief von minus 0,75 Prozent belassen. Banken müssen für Sichteinlagen bei der Zentralbank ab einem gewissen Freibetrag weiterhin eine Gebühr von 0,75 Prozent bezahlen.

Ohne Negativzins würde der Franken stark aufwerten, die Teuerung würde negativ und das Wachstum würde sich deutlich verlangsamen, erklärte Jordan. Der Notenbankchef äußerte sich skeptisch hinsichtlich der Weitergabe der Negativzinsen durch Banken an kleine Sparer. “Wir gehen davon aus, dass es nicht im Interesse der Banken ist, den Kleinsparer tatsächlich zu belasten”, sagte er. “Der Freibetrag gibt den Banken Spielraum, bestimmte Kategorien ihrer Kunden von Negativzinsen auszunehmen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below