November 27, 2018 / 7:10 AM / 14 days ago

Novartis-Augenheilsparte Alcon verspricht regelmäßige Dividenden

FILE PHOTO: A Novartis logo is pictured on its headquarters building in Mumbai April 1, 2013. REUTERS/Vivek Prakash/File Photo

Zürich (Reuters) - Die vor der Abspaltung stehende Augenheilsparte Alcon des Schweizer Pharmakonzerns Novartis hat ihren künftigen Aktionären regelmäßige Dividendenzahlungen in Aussicht gestellt.

Ab 2020 dürfen die Eigentümer Ausschüttungen in bar erwarten, wie der Arzneimittelhersteller aus Basel am Dienstag vor einer Alcon-Investorenveranstaltung in New York mitteilte. Das auf Augenchirurgie und Kontaktlinsen spezialisierte Unternehmen soll zudem rentabler werden. Unter Ausschluss von Sonderposten wird 2023 eine Betriebsgewinnmarge im niedrigen bis mittleren 20-Prozent-Bereich angepeilt. Aktuell liegt der Wert im hohen Zehn-Prozent-Bereich.

Alcon strebe eine Bonitätsnote an, die Investment Grade entspricht. Bei Akquisitionen will die Firma diszipliniert vorgehen und sich auf ergänzende Zukäufe, Lizenz-Vereinbarungen und Kooperationen konzentrieren.

Novartis bekräftigte, das die Transaktion, der die Aktionäre bei der Generalversammlung im Februar noch zustimmen müssen, in der ersten Jahreshälfte 2019 abgeschlossen werden soll. Gelistet werden sollen die Alcon-Aktien wie bereits angekündigt an den Börsen in Zürich und New York.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below