November 5, 2018 / 7:50 AM / 15 days ago

Novartis erwartet rasche Zulassung von neuer Gentherapie

FILE PHOTO: Swiss drugmaker Novartis' logo is seen at the company's plant in the northern Swiss town of Stein, Switzerland October 23, 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Zürich (Reuters) - Novartis erhofft sich rasche Erfolge bei der Markteinführung einer Gentherapie aus dem Portfolio der jüngst zugekauften US-Firma Avexis.

Der Wirkstoff AVXS101 zur Behandlung von spinaler Muskelatrophie (SMA) könne voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 in den USA, der EU und Japan zugelassen werden, teilte der Schweizer Pharmakonzern am Montag mit. Die Therapie soll Babys helfen, die an SMA leiden - einer Krankheit, die zum frühen Tod oder zu lebenslanger Behinderung führt. Novartis hatte Avexis im April für 8,7 Milliarden Dollar gekauft.

Insgesamt plane Novartis für den Zeitraum zwischen 2019 und 2021 60 Zulassungsanträge. Zudem sei das Entwicklungs-Portfolio des Konzerns mit 26 sogenannten Blockbuster-Medikamenten gefüllt. Darunter versteht man Arzneien mit einem potenziellen Umsatz von über einer Milliarde Dollar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below