April 28, 2020 / 6:49 AM / a month ago

Novartis-Chef - Verlässliche Daten zu Covid-19-Arzneien fehlen

The logo of Swiss drugmaker Novartis is pictured at the French company's headquarters in Rueil-Malmaison near Paris, France, April 22, 2020. REUTERS/Charles Platiau

Zürich (Reuters) - Novartis-Chef Vasant Narasimhan hat aussagekräftige klinische Daten für Medikamente zur Behandlung der vom Coronavirus ausgelösten Erkrankung angemahnt.

Nur wenige Tests hätten bisher die Standards erfüllt. Es seien ordnungsgemäß durchgeführte klinische Studien erforderlich, um den Nutzen von Arzneien wirklich zu ermitteln, sagte Narasimhan am Dienstag.

Der Schweizer Pharmakonzern selbst hat eine klinische Studie mit dem Medikament Hydroxychloroquine initiiert. Das jahrzehntealte Mittel gilt als ein Hoffnungsträger zur Behandlung von Covid-19. Gegen die Lungenkrankheit gibt es derzeit noch keine Therapie. Narasimhan sagte, er habe das Gefühl, im Sommer könnten erste Studienergebnisse vorliegen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below