June 15, 2018 / 6:30 AM / 2 months ago

Oerlikon bringt Getriebegeschäft an die Schweizer Börse

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Anlagenbauer Oerlikon spaltet sein Getriebegeschäft ab.

A longtime exposure shows the building of Swiss stock exchange operator SIX Group in Zurich, Switzerland November 20, 2017. Picture taken with long exposure. REUTERS/Arnd Wiegmann

GrazianoFairfield soll im dritten Quartal 2018 als eigenständige Gesellschaft an die Schweizer Börse SIX kommen, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Falls die Mehrzuteilungsoption vollständig ausgeübt werde, wolle sich die Muttergesellschaft von sämtlichen Anteilen trennen. GrazianoFairfield stellt Getriebe unter anderem für Landwirtschaftsfahrzeuge, aber auch für Sportwagen von Ferrari oder Lamborghini her. 2017 steigerte die Gesellschaft den Umsatz um ein Fünftel auf 730 Millionen Franken. Mit 10,6 Prozent ist die operative Rendite (Ebitda-Marge) aber nur gut halb so hoch wie in der Oberflächentechnologie, auf die der Konzern neben Textilmaschinen in Zukunft setzen will.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below