for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Roche weitet Angebot an Corona-Tests aus

FILE PHOTO: The logo of Swiss drugmaker Roche is seen at its headquarters in Basel, Switzerland February 1, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Zürich (Reuters) - Mit einem neuen Test zur Diagnose von Infektionen mit dem Coronavirus will Roche Kapazitäts-Engpässe lindern helfen.

Ende des Jahres solle in Europa der Antigentest Elecsys zur Verfügung stehen, der hohe Volumen verarbeiten könne, wie der Schweizer Pharmakonzern am Dienstag mitteilte. Roche beabsichtige zudem, eine Notfallzulassung bei der US-Gesundheitsbehörde FDA zu beantragen. Mit dem Test liege in 18 Minuten ein Ergebnis vor. Der Durchsatz belaufe sich auf bis zu 300 Tests pro Stunde.

Der Elecsys-Test liefert damit in einem ähnlichen Zeitraum ein Ergebnis wie sogenannte Schnelltests, die ähnlich wie Schwangerschaftstests funktionieren. Im Gegensatz zu den Schnelltests braucht es zur Auswertung der Elecsys-Tests aber ein Labor, eine Roche-Maschine und medizinisches Fachpersonal. Der Abstrich muss tief in der Nasenhöhle und im Rachen genommen werden. Ein laborgestützter, automatisierter Antigen-Test ermögliche niedrigere Kosten und eine geringere Fehlerquote im Vergleich zu einem manuellen Prozess, so Roche. Noch zuverlässiger als ein Antigentest wie Elecsys sind die weit verbreiteten PCR-Tests, die ebenfalls ein Labor für die Auswertung benötigen. Roche bietet eine ganze Reihe von Tests zur Diagnose von Covid-Infektionen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up