July 23, 2020 / 5:28 AM / 16 days ago

Pharmakonzern Roche stagniert im Halbjahr

FILE PHOTO: The logo of Swiss drugmaker Roche at its headquarters in Basel, Switzerland, January 30, 2020. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Zürich (Reuters) - Die Coronavirus-Krise hat den Schweizer Pharmakonzern Roche im ersten Halbjahr gebremst.

Der Umsatz des weltgrößten Herstellers von Krebsmedikamenten legte zu konstanten Wechselkursen lediglich um ein Prozent auf 29,3 Milliarden Franken zu, wie Roche am Donnerstag mitteilte. Krankenhausaufenthalte und Arztbesuche seien deutlich zurückgegangen, sodass die Patienten auch weniger Medikamente bezogen. Inzwischen beobachte das Basler Unternehmen aber eine deutliche Erholung. Entsprechend bestätigte der Konzern den Ausblick. Im gesamten Jahr soll der Umsatz wie angepeilt währungsbereinigt um einen niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbetrag steigen und der um Sonderfaktoren bereinigte Gewinn je Genussschein und Aktie soll etwa im gleichen Ausmaß zulegen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below