March 4, 2018 / 1:39 PM / 9 months ago

Schweizer stimmen gegen Abschaffung der Rundfunkgebühren

Logos of Schweizer Radio and Fernsehen (SRF RTS) are seen on buildings of their Studio Zurich Leutschenbach in Zurich, Switzerland February 28, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Schweizer wollen die Rundfunkgebühren beibehalten. In einer Volksabstimmung lehnten am Sonntag 71 Prozent laut einer Hochrechnung des Umfrageinstituts gfs.bern für den öffentlich-rechtlichen Sender SRG eine Abschaffung der Gebühren ab.

In der Schweiz liegt die Gebühr bei jährlich 451 Franken pro Haushalt und brachte zuletzt knapp 1,4 Milliarden Franken ein. Der weitaus größte Teil kommt mit gut 1,2 Milliarden Franken der SRG zu, die sich zu drei Viertel über die Abgabe finanziert. Doch auch Lokalradios und regionale Fernsehanstalten profitieren davon.

Die Fernsehstationen hatten vor einer Abschaffung der Gebühr gewarnt, und auch die Regierung lehnt das Ansinnen ab. Sie fürchtet, dass der öffentliche Informationsauftrag in den vier Landessprachen gefährdet sein könnte, weil er nicht allein durch Werbung und Sponsorengelder finanzierbar ist.

Auch in Deutschland und Österreich gibt es derzeit eine größere Debatte über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Finanzierung durch Gebühren. In einer Civey-Umfrage für die Zeitungen der Funke-Mediengruppe sprachen sich 55 Prozent für den Erhalt von ARD und ZDF aus. 39 Prozent plädierten in der am Samstag veröffentlichten Umfrage für die Abschaffung des vorwiegend über die Gebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sechs Prozent waren unentschieden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below