November 12, 2019 / 5:27 PM / in 25 days

Schweizer Schindler kein Kaufkandidat für Thyssenkrupp-Aufzugssparte

The company's logo is seen on a test tower at Swiss elevator maker Schindler's components factory in the town of Ebikon Switzerland May 31, 2016. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Aufzug- und Rolltreppen-Hersteller Schindler zählt nach dem Worten eines Familienaktionärs nicht zu den Kaufinteressenten für die Aufzugssparte von Thyssenkrupp.

“Es gibt mindestens fünf Gründe, allen voran Kartellrechtsstreitigkeiten, vor Wettbewerbsbehörden wie auch vor Gerichten in mindestens vier bis fünf Jurisdiktionen”, sagte Verwaltungsrat Alfred Schindler in einem am Dienstag vorab verfügbaren Interview der Zeitung “Finanz und Wirtschaft”. “Die Fusion mit Thyssenkrupp Elevator würde zudem gigantische Schwierigkeiten entlang der ganzen Wertschöpfungskette verursachen.”

Insidern zufolge haben mindestens drei Bieterkonsortien erste Offerten für das ertragsstarke Thyssenkrupp-Aufzugsgeschäft vorgelegt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below