October 3, 2019 / 9:07 AM / 11 days ago

Schweizer Anleger halten sich bedeckt - Sika-Aktien gefragt

The logo of Swiss chemical group Sika is seen at a plant in Zurich, Switzerland January 8, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Anleger an der Schweizer Börse haben sich am Donnerstag bedeckt gehalten.

Der Leitindex SMI schloss mit 9760 Punkten geringfügig über dem Vortagesniveau. Erneut schwache Konjunkturdaten aus den USA und die drohenden US-Strafzölle auf Importe aus der Europäischen Union fachten die Angst vor einem globalen Konjunktureinbruch weiter an. Zudem verdarb das andauernde Brexit-Hickhack den Anlegern die Laune.

Die Standardwerte gaben mehrheitlich nach. Zu den grössten Verlierern zählten erneut konjunktursensitive Unternehmen und Finanzwerte. Die Aktien des Elektrotechnikkonzerns ABB, des Personaldienstleisters Adecco, des Zementproduzenten LafargeHolcim sowie der Grossbanken Credit Suisse und UBS sanken um ein Prozent und mehr.

Dass der SMI nicht abrutschte, war vor allem Nestle zu verdanken. Der schwergewichtige Lebensmittelkonzern gewann 0,8 Prozent an Wert, nachdem der im Mai angekündigte Verkauf des Hautpflege-Geschäfts für rund zehn Milliarden Franken über die Bühne gegangen ist. Auch zu Sika griffen die Investoren. Die Anteile stiegen um 1,9 Prozent, nachdem sich die Bauchemiefirma ehrgeizigere Ziele gesetzt hatte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below