March 17, 2020 / 11:40 AM / 12 days ago

Schweizer SIX hält an Angebot für spanische BME fest

A logo logo is seen at the seat of Swiss stock exchange operator SIX Group in Zurich, Switzerland June 17, 2019. Picture taken June 17, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Trotz des Markteinbruchs rückt der Schweizer Börsenkonzern nicht vom 2,8 Milliarden Euro schweren Übernahmeangebot für die Madrider Börse ab.

“Wir bleiben bei unserem Angebot”, sagte SIX-Chef Jos Dijsselhof am Dienstag auf einer Telefonkonferenz. Die Bank-Finanzierung für den Deal bestehe weiter. Er sei bisher davon ausgegangen, dass die spanische Regierung bis Mitte Mai einen Entscheid zur Transaktion fällen könnte. Angesichts der Coronavirus-Krise sei nun aber eine Verzögerung möglich.

Dijsselhof erteilte auch einer möglichen Aussetzung des Börsenhandels an der SIX wegen der jüngsten starken Kursausschläge eine Absage. Für die SIX sei es wichtig, jederzeit einen fairen und vorhersehbaren Markt sicherstellen zu können.

Die Blockchain-Börse SDX solle wie geplant im vierten Quartal 2020 an den Start gehen. Weil Banken gegenwärtig wohl andere Prioritäten hätten, könnte sich die Aufnahme des Handels mit einzelnen Produkten allerdings ins Jahr 2021 verschieben, sagte er.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below