November 14, 2019 / 5:35 PM / 21 days ago

SNB - Sind weiter zu Interventionen am Devisenmarkt bereit

A Swiss National Bank logo is pictured on the SNB building in Bern, Switzerland September 3, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat nach der jüngsten Aufwertung des Frankens ihre Bereitschaft für Eingriffe am Devisenmarkt bekräftigt.

“Die Geldpolitik der SNB bewegt sich weiterhin in einem besonders wechselhaften Umfeld”, sagte SNB-Direktoriumsmitglied Andrea Maechler am Donnerstag bei einer Veranstaltung in Genf. “Wir sind weiterhin bereit, bei Bedarf am Devisenmarkt zu intervenieren”, sagte sie. Zuvor hatten Händler spekuliert, dass die Bereitschaft der SNB für solche Interventionen abgenommen haben könnte. Der Franken hat am Donnerstag zum Euro den höchsten Stand seit Anfang Oktober markiert.

Devisenmarktinterventionen sind eine von zwei Methoden der SNB, um einen wirtschaftsschädlichen Höhenflug des Frankens zu verhindern. Die Schweizer Währung ist in unruhigen Zeiten - wie aktuell durch den Handelskrieg und die Unruhen in Hongkong - bei Investoren als sicherer Hafen gefragt. Um seine Attraktivität für Anleger zu verringern, setzt die SNB auch auf Negativzinsen von aktuell minus 0,75 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below