July 27, 2014 / 12:47 PM / 3 years ago

Swatch plant eigene Fitness-Uhr

Frankfurt (Reuters) - Der weltgrößte Uhrenhersteller Swatch will sich mit einer eigenen Fitness-Uhr am vielversprechenden Markt für Armbanduhren mit Sport-Funktionen beteiligen.

A Swatch Scuba Playero wrist watch is displayed in a shop in Zurich July 23, 2013. The world's biggest watchmaker Swatch Group said it was confident about the second half of the year after its first-half net profit shrugged off a crackdown on traditional gift-giving in China to rise more than expected. REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND - Tags: BUSINESS)

Dazu soll das elektronische Modell Swatch Touch ab dem kommenden Jahr mit Zusatzfunktionen für Sportler ausgestattet werden, wie der Chef des Schweizer Konzerns, Nick Hayek, der Zeitung “NZZ am Sonntag” sagte. “Wir werden im Jahr 2015 alle Fitness-Funktionen in einer Swatch Touch integrieren”, sagte Hayek. “Sie bleibt zwar eine Uhr, wird aber alle heute gebräuchlichen Fitness-Funktionen, mit denen der Körper überwacht wird, umfassen.”

Uhren mit Zusatzfunktionen wie Pulsmessung, Trainingscomputer oder GPS-Geschwindigkeitsmessung sind ein wachsender Markt, ebenso wie sogenannte Fitness-Armbänder, die die Daten ihres Trägers aufzeichnen.

Einen Bericht über eine mögliche Zusammenarbeit mit dem iPhone-Hersteller Apple zur Entwicklung einer solchen Multifunktionsuhr hatte Swatch in der vergangenen Woche dementiert. “Wir haben bereits das gesamte Know-how, wir brauchen keine Partnerschaft”, hatte Hayek gesagt. So beliefere Swatch bereits einen der Marktführer mit Modulen für Fitnessbänder.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below