August 3, 2018 / 5:59 AM / 3 months ago

Rückversicherer Swiss Re liebäugelt mit Börsengang von Sparte ReAssure

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Rückversicherungskonzern Swiss Re erwägt einen Börsengang seines Geschäfts mit geschlossenen Lebensversicherungsbeständen in Großbritannien.

“Swiss Re prüft mit Blick auf das Jahr 2019 einen allfälligen Börsengang (IPO) von ReAssure”, teilte der Konzern aus Zürich am Freitag mit. “Angesichts des Umfangs potenzieller Chancen, die sich mittelfristig am Markt bieten dürften, ist es für ReAssure wichtig, Zugang zu erheblichem neuem Kapital zu haben, um weitere geschlossene Bestände zu erwerben.” Das Geschäftsfeld bleibe für Swiss Re aber attraktiv und der Konzern wolle weiterhin ein bedeutender Investor in ReAssure bleiben.

Im ersten Halbjahr brockte eine Umstellung in der Rechnungslegung Swiss Re einen Gewinnrückgang ein. Der Gewinn sank im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 17 Prozent auf 1,0 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit etwas mehr gerechnet - durchschnittlich mit 1,13 Milliarden Dollar. Die Prämieneinnahmen wuchsen um acht Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below